Psychotherapie-Praxis Marie Christin Kirsch Homepage Kosten Hintergrund

Kostenübernahme


Private Krankenversicherungen und Beihilfe Empfänger

Bitte nehmen Sie vorab Kontakt mit Ihrer privaten Krankenkasse auf und erfragen ob und inwieweit eine  Kostenübernahme erfolgt. Die Kosten für eine Psychotherapie werden in der Regel erstattet.
Die probatorischen Sitzungen werden ohne Antragsstellung von der privaten Krankenkasse übernommen.

 

Die Leistungen unterliegen der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP).

 

Ebenso kann eine Behandlung als Selbstzahler in Anspruch genommen werden. 
Dabei stelle ich Ihnen eine Privatrechnung in Höhe des Honorars, welches sich ebenfalls nach der Gebührenordnung für Psychotherapeuten richtet. 

Gesetzliche Krankenversicherungen

Bei gesetzlichen Krankenversicherungen besteht die Möglichkeit einer Kostenübernahme über die Kostenerstattung nach § 13 Absatz 3 SGB V.

 

Die vorherige Inanspruchnahme einer psychotherapeutischen Sprechstunde bei einem/r Vertragspsychotherapeuten/in mit Indikation „zeitnah erforderlich“ sowie die Kontaktaufnahme anderer Vertragstherapeuten und Ihrer Krankenkasse bzgl. der Suche eines Psychotherapieplatzes sind Voraussetzungen für die Psychotherapie (Kostenerstattung) bei mir in der Privatpraxis in Bochum. 

Gerne berate ich Sie telefonisch, per E-Mail oder in einem Gespräch bei der Antragsstellung.

Entsprechende Formulare liegen in meiner Praxis aus.


Kostenübernahme bei geflüchteten Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen

Je nach Alter und Versicherungsstatus ist das Jugendamt (unter 18 Jahren), die Krankenkasse oder das Sozialamt für die Kostenübernahme zuständig. 
Eine entsprechende Diagnostik und Beantragung zur Kostenübernahme sind vorab erforderlich. 
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die zuständige Flüchtlingshilfe, z.B. an die Medizinische Flüchtlingshilfe Bochum e.V., direkt an den zuständigen Betreuer vom Jugendamt, die Krankenversicherung oder das Sozialamt. 
Gerne berate ich Sie telefonisch.